Onlineshop

Energiekonzept

Diebold Energiekonzept - die klimaneutrale Fabrik

Durch unser ausgefeiltes Energiekonzept senken wir den Energieverbrauch. Für nachhaltige Produktion und um natürliche Ressourcen zu schützen.  Wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter, die Region und die Umwelt und betreiben eine weitgehend klimaneutrale Fabrik.

Unser intelligentes Energiekonzept: 

  • Verantwortung für Mensch und Umwelt 
  • Verantwortung für die Region 
  • Kompromisslose Qualitätserhaltung 
  • Energie- und kostensparendes Klima- und Heizkonzept 
  • Energiegewinnung durch Photovoltaik 
  • Rückgewinnung der Abwärme der Kompressoren
  • Wärmerückgewinnung mit 96% Wirkungsgrad
  • Konsequente Umrüstung der Beleuchtung auf LED

       Weitere Maßnahmen für die Umwelt:

  • Kostenloser Strom für E-Bike und E-Fahrzeug für Mitarbeiter für das Laden von privaten Elektro- oder Hybridelektrofahrzeugen
  • Einsatz von Firmen Elektro- und Hybridfahrzeugen
  • Verpackungskonzept: Luftpolster aus recyceltem Material und Umstellung der Schraubhülsen auf recyceltes Material
  • Ersatz von allen PCs durch Thin Clients die auf virtualisierte Server zugreifen
  • Videokonferenzen statt Reisen

Einblicke in unser klimaneutrales Unternehmen:

  • vollklimatisiertes Gebäude und Produktion
  • Kühlleistungen erfolgt durch freie Kühlung mit Luft bzw. Flusswassernutzung
  • Photovoltaikanlage mit Ökostrom
  • Wärme aus der Regiont mit Bioenergie aus dem Killertal
  • Reduzierung des Co2 Austoßes
  • hoher Umwelt- und Energiestandard

Verantwortung für Menschen, Region & Umwelt

Eine klimaneutrale Fabrik, ist das überhaupt machbar? Ja, wir haben es geschafft! Und wurden dafür im Oktober 2021 für den Deutschen Umweltmanagementpreis nominiert.

Um die hohen Genauigkeitsanforderung an unsere Produkte zu erreichen, betreiben wir klimatisierte Produktionsräume sowie vollklimatisierte Räume für die Schleiferei, die Spindel- und Messmittelmontage. Diese Produktionsbereiche sind hocheffizient auf konstant 21°C temperaturgeregelt. Außerdem wird das Kühlwasser der Schleifmaschinen genauso auf 21°C temperiert. Trotzdem ist nur wenig Fremdenergie dafür notwendig. 

80% der Kühlleistung erfolgt durch freie Kühlung mit Luft bzw. Flusswassernutzung. Nur 20% werden über die Kältemaschine erzeugt. Die Fußbodenheizung für die Betonkernaktivierung wird durch die Abwärme der Kompressoren gespeist.

Mit der Photovoltaikanlage wird schon seit 2006 permanent 30 kW Ökostrom ins Netz eingespeist. Die gesamte Fabrik wurde auf LED Beleuchtung umgestellt. 

Die Gebäude werden beheizt mit Wärme die wir aus der Nachbarschaft von der Bioenergie Killertal beziehen, dort wird die Wärme aus  nachwachsenden Rohstoffen erzeugt. Im ganzen Diebold Werk gibt es schon seit 2012 keine Brennstellen mehr für Öl oder Gas.In der 2019 neu renovierten Halle 1 und im neu erstellten automatischen Rohmateriallager heizen wir nur durch Wärmerückgewinnung, mit 96% Wirkungsgrad, d.h., 96% der bisherigen Heizkosten werden eingespart und damit wird auch 96% weniger Co2 erzeugt. Durch diese Investition sind die Heizkosten umgelegt auf das ganze Werk um 30% zurückgegangen und dadurch reduziert sich auch der Co2 Ausstoß der gesamten Fabrik um 30%. Gleichzeitig findet in der gesamten Produktion pro Stunde ein kompletter Luftaustausch statt, was für die Mitarbeiter eine deutlich bessere Luftqualität gegenüber früher bedeutet.
 

      Durch seit Jahren konsequente Investition in nachhaltige Energiesparkonzepte und deren konsequente Umsetzung haben wir diese hohen Umwelt- und Energiestandards erreicht und sind ein klimaneutrales Unternehmen. Dennoch werden wir weiter an der Effizienzsteigerung unseres Unternehmens arbeiten und weiter alle Möglichkeiten nutzen, unser Unternehmen noch sauberer und energieeffizienter zu machen. Als fest in der Region verwurzeltes Unternehmen betrachten wir dies als unsere Pflicht. Wir produzieren nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, ohne den Kundennutzen und die hohe Qualität unserer Produkte aus den Augen zu verlieren.

      KONTAKT

      IMMER BESTENS BETREUT.

      Sie möchten Ihre Hochfrequenzspindeln bei uns reparieren lassen, einen Termin für das Vorführ-Mobil vereinbaren oder einen unserer anderen Services nutzen? Anruf oder E-Mail genügt.

      Helmut Diebold GmbH & Co.
      Goldring-Werkzeugfabrik
      An der Sägmühle 4
      D-72417 Jungingen